NEU: Anti-Stress-Kur

Stress, Stress, Stress ... Stress kennt jeder. Von der Hausfrau über den Arbeitnehmer bis hin zum Schüler. Der Leistungsdruck steigt, alles dreht sich immer schneller. Wir leben heute deutlich intensiver als noch vor einigen Jahren. Aber wer kann oder will das ändern? Keiner!
Das Gute ist aber, dass wir gegen die Folgen von Stress etwas unternehmen können.
 
Das Problem:
Die körperlichen Auswirkungen von Stress sind bei jedem Menschen gleich. Eine zu große Zahl an Freien Radikalen produziert oxidativen Stress. Zellen und Zellstrukturen werden geschädigt.

Die Folge: Die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit sinkt.
Die Lösung: Um langfristig mit stressigen Situationen besser umgehen zu können, empfehlen sich zwei Lösungsschritte:

  1. Körperlichen Stress neutralisieren - durch Antioxidantien wie Resveratrol, Grüner Tee, Chlorophyll, Vitamin E und Selen.
  2. Energieproduktion für Körper & Geist anregen - durch Mikronährstoffe wie Co-Enzym Q10, L-Carnitin, Eisen, B-Vitamine und Cholin.
    Und wenn Sie zusätzlich noch etwas Bewegung in Ihren Tagesablauf einbauen, bleiben Sie körperlich und geistig immer leistungsfähig - egal wieviel Stress Sie haben!

Stress ist kein rein mentales Problem. Wer schon einmal Stress erlebt hat weiß, dass Stress auch körperlich spürbar ist. Jede stressige Situation, egal ob kurzfristig oder lang anhaltend, wirkt sich entscheidend auf unsere körperlichen Prozesse und Abläufe aus.

 

Unser Körper funktioniert wie ein Kraftwerk.
Stellen Sie sich vor, Ihr Körper arbeitet wie ein Kraftwerk, das ständig Energie produziert. Wie bei jeder Produktion entstehen neben der erwünschten Energie auch Abfallprodukte, wie z. B. Schadstoffe. Wenn das Kraftwerk auf Normalmaß arbeitet, können alle Schadstoffe abgebaut werden. Wenn die Maschinen aber dauerhaft überhitzt werden, häufen sich mehr Schadstoffe an, als abgebaut werden können. Und damit sinkt die Leistung.

In stressigen Situationen müssen die Kraftwerke in unseren Zellen, die sogenannten Mitochondrien, deutlich mehr Energie produzieren, als unter normaler Belastung. Das hat zur Folge, dass die Menge an Abfallprodukten, die bei der Energieproduktion anfällt, ebenfalls deutlich ansteigt. Diese Abfallprodukte heißen Freie Radikale. Unter normaler Belastung kann der Körper diese Freien Radikale schnell und vollständig neutralisieren. Unter Stress hingegen nimmt die Zahl der Freien Radikale so stark zu, dass der Körper sie nicht mehr neutralisieren kann.

Werden sie nicht neutralisiert, greifen die Freien Radikalen unsere Zellen und Zellstrukturen an. Die Zelle wird zerstört und kann so keine Energie mehr produzieren. Hält dieser Zustand länger an, hat dies extreme Auswirkungen auf unseren Körper.
Die Folgen für unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit:
Die Energieproduktion sinkt, wir werden schneller müde, erschöpft und können uns nicht mehr so gut konzentrieren.


Was hilft gegen oxidativen Stress? Stress vermeiden ist uns oft nicht möglich. Aber wenn wir schon nichts an den Ursachen verändern können, so können wir doch gegen die Folgen etwas tun. Wir können dafür sorgen, dass unser Körper besser und gesünder mit stressigen Situationen umgehen kann.
 
Die Lösung: MIKRONÄHRSTOFFE
Mikronährstoffe können oxidativen Stress im Körper neutralisieren und gleichzeitig neue, frische Energie für Körper und Geist bereitstellen.
1. Stress neutralisieren
2. Energieproduktion anregen
3. Sport & Erholung

 

Oxidativer Stress wird neutralisiert, indem Mikronährstoffe Freie Radikale unschädlich machen. Solche antioxidativ wirkende und vor Freien Radikalen schützende Stoffe sind z.B.:
• Resveratrol
• Chlorophyll
• Grüner Tee
• Vitamin E
• Selen

 

Zellen und Organe leiden dann unter oxidativem Stress. Absinkende Leistungsfähigkeit und ein schwaches Immunsystem sind die unmittelbaren Folgen.


• Chronischer Stress
• Vermehrung Freier Radikale
• Schwächung der Leistungsfähigkeit
• Entstehen körperlicher Krankheiten

 

Die Lösung: Antioxidantien
Antioxidantien in Form von Enzymen, Vitaminen und bioaktiven Pflanzenstoffen sind ein wirksames Mittel gegen Freie Radikale.
Je höher der Stressspiegel, desto mehr Antioxidantien benötigen wir für Körper und Geist, um unsere Leistungsfähigkeit zu erhalten und unsere Gesundheit zu schützen.
Mikronährstoffe stellen neue Energie bereit, um die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu stärken.

 

Dies gewährleisten vor allem Stoffe wie:
• B-Vitamine
• Cholin
• Co-Enzym Q10
• Eisen
• L-Carnitin

Sie hätten gern mehr Informationen? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

 

"Weltneuheit Mind Master"

http://www.antistress-info.org/

 

http://www.dr-gahlen.de/burnout.htm



Quelle:
Dr. Anke Ertan
Erfolgreich gegen Stress
Verlag H. Rademann GmbH
Baumschulenweg 1
59348 Lüdinghausen
ISBN 978-3-941451-00-1